Best Buddy Training

Freiarbeit sollte nicht das Ziel sondern die Basis eines jeden Reiters sein. 

 

Pferdetrainerin Cerstin aus Südtirol hat 4 schöne Tage bei uns am Hof verbracht und die wilden Oberlandler Kursteilnehmer im feinschlief mit den Pferden gearbeitet.

 

  " in English please"    " Taxi"      "schöne Haare"  werden ihr wohl immer mit einem großen Lachen in Erinnerung bleiben.

 

Best Buddy nennt sich ihr Kurs mit dem Hintergrund einer gemeinsamen Arbeit die Spaß macht. Also auch dem Pferd.

 

Stimmt der Grundstein der Basis nicht, ist es ein braves antrainiertes Verhalten vom Pferd, dass es sozialer Weise mit uns überall mitgehen kann. 

Kommt das Halfter ab, ist es eine freie Entscheidung ob Pony mitgehen will. Wohin es mitgeht, in welchem Tempo und wie lange. 

 

Rein ins Viereck und wir starten sofort nackt um diese kleine feine Grundkommunikation zu erlernen. 

Einfach ???

Kann man nicht beschreiben, muss man gesehen haben und gelehrt bekommen.

Es ist auf alle Fälle unbeschreiblich was durch den Start mit der Arbeit von Cerstin entsteht. 

 

Am zweiten Kurstag ist schon soooooo viel passiert. Man kann es einfach nicht beschreiben.

 

Das einzige was mir dazu einfällt ist die Wurmkur. Es ist nicht einfach nur ein Plastikteil. Für das GreenPeace Pony ist es der Weltuntergang seit Jahren!

Nach 2 Minuten: Problem gelöst. Und jetzt fragt das Pony? wie machen wir weiter?

Auf alle Fälle mit einem weiteren Kurs im nächsten Jahr !